Wohngruppen St. Anna  

Begleithundprojekt 2013

in Kooperation mit der Hundeschule Altmühlthal

(Ausbildungszentrum des internationalen Hundeverbandes IHV)

 
Ein treues Team

Am 16.05.2013 starteten 7 Teams aus den Wohngruppen St. Anna und des Ambulant Betreuten Wohnens in der Westlichen Ringstraße mit ihrer ersten Trainingsstunde. Die Teams setzen sich aus einem Hundeführer (Bewohner), einem Begleiter (Mitarbeiter des Caritas-Zentrums St. Vinzenz) und dessen Hund zusammen. Herr Alexander Probst von der Hundeschule Altmühltal wird unsere 7 Teams nun 2 - 4 mal pro Monat trainieren. Im Anschluss wird jeder Hundeführer die Begleithundprüfung ablegen. Die Begleithundprüfung ist eine von der FQA (Heimaufsicht) geforderte Prüfung für Hunde im Einsatz in sozialen Einrichtungen. Es werden der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten trainiert und geprüft. Die Mitarbeiter des Caritas-Zentrums werden sich der Prüfung zum Sachkundenachweis unterziehen.
Alle Teams hatten sehr viel Spaß und waren konzentriert bei der Sache. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Freude und Erfolg beim gemeinsamen Training!

 

 

Erstes Kennenlernen
... und Beschnuppern

 

Gemeinsames Üben
Zum Glück war das Wetter schön


2. Trainingsstunde bei der Hundeschule Altmühltal

Wir lernen die Grundlagen der Körpersprache kennen. Die Kommandos Sitz / Platz und Fuss werden geübt. Es klappt schon ganz gut!

 

 

Mut gehört dazu
Viele starke Teams

 

3. Trainingsstunde

Übung macht den Meister! Das Gelernte wird fleißig geübt.

 

Sitz! Klappt schon ganz gut. 
Aufmerksam wartet der Hund.

 

4. Trainingsstunde

 Langsam wird das Training richtig anspruchsvoll. Heute lernen wir "Platz aus der Bewegung". Der Hund muss auf Kommando Platz machen während sein Mensch weiter läuft. Dann muss er auf Kommando zu seinem Menschen laufen! Ganz schön schwierig!

Besprechungsrunde
Übung macht den Meister
 
Deshalb wird viel geübt.

 

Neue Freundschaften
Am Ende klappt es schon richtig gut.

 

5. Trainingsstunde

Wir üben wieder "Platz aus der Bewegung" und den "Abruf"

Das heißt, der Hund muss liegen bleiben oder sitzen bleiben und dann auf Kommando zu seinem Menschen laufen.

Platz!
Komm mit!

 

Viele Erfolge zeigen sich...

...bei allen Teilnehmern. 

 

6. Trainingsstunde

 

 Trockenübungen für den Prüfungslauf...
.. im Herbst 2013 

 

Gruppenfoto (Leider waren nicht alle Teilnehmer dabei)
Weitere Infos zum Thema »Wohngruppen für Erwachsene St. Anna«