Offene Behindertenarbeit

Obacht  2017

Die Zeitschrift OBAcht II für April, Mai, Juni2017 steht zum herunterladen bereit.

Bitte klicken Sie hier OBAcht II 2017 (1,2 MB pdf)

Reisen 2017

Für unser aktuelles Reiseheft 2017 klicken Sie bitte hier

Kursheft

Und für unser aktuelles Kursheft klicken Sie
bitte hier Kursheft 2017 I (1,2MB pdf).

Erlebnispädagogische Angebote

Angebote der Heilpädagogischen Tagesstätte



 

Wir über uns

Tarifrunde 2016

Die Regionalkommission hat am 13.7.2016 getagt und einen Beschluss gefasst, nachzulesen hier:

Zu den Tarifinformationen...

ak.mas informiert...

 

Heilpädagogische Tagesstätte

Ein spannender Monat

Die Vorschulgruppen haben Besuch von der Polizei gehabt und waren zu Gast im Nürnberger Zoo. Was sie dort alles erlebt haben, können Sie hier nachlesen.

Zum Bericht...

Soziale Medien
Caritas Deutschland

Online-Beratung der Caritas

Ihr Leben schlägt Purzelbäume? Probleme wachsen Ihnen über den Kopf? Lassen Sie sich von Fachleuten der Caritas online beraten. Schnell und unkompliziert erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Zur Caritas Online-Beratung...

Unsere Telefonnummern für St. Vinzenz

Telefonnummern

Unsere Zentrale erreichen Sie unter folgender Nummer:
0841/ 953 996 0

Eine Übersicht aller Nummern finden Sie hier       

 
St. Vinzenz

Freie Plätze 2017/18 Praktikanten und Freiwilligendienste.

Wenn Sie Interesse an ein Praktikum oder an FSJ/BFD Plätze in unserer Einrichtung haben, klicken Sie bitte hier und erfahren Sie mehr.

 
MAV St. Vinzenz

Wahl des 1. Vorsitzenden der MAV

Nach der Wahl der MAV Vertreter haben diese, heute am 24.04.2017, ihren  Vorsitzenden gewählt.

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Wolfgang Fogl !!

 

 
HPT-G/Förderschule

Elternbeirat

Der Elternbeirat der Schule  vertritt engagiert die Interessen der Eltern/ Betreuer der HPT-G.
Dies betont die enge Zusammenarbeit von Schule und Tagesstätte. Die Mitglieder unseres Elternbeirates finden sie auf der Schulhomepage.
Bitte klicken Sie hier.
Email: mailto:elternbeirat.vinzenz@gmx.de 

 
Service

Der Wegweiser für Menschen mit Behinderung; bundesweite Adress-Datenbank; Information und Dialog; Ein Service der Aktion Mensch.

 
Leichte Sprache

Verständliche Texte für alle!


Leichte Sprache ist ein Konzept, das zum Abbau von Barrieren im alltäglichen Leben von Menschen mit Behinderung beitragen soll. Barrieren sind in diesem Zusammenhang Texte bzw. Inhalte von Texten, die für Menschen mit Lernschwierigkeiten nur schwer zu verstehen sind.

Die Idee der Leichten Sprache wurde von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung zusammen erarbeitet. Leichte Sprache ist eine grundlegende Voraussetzung für eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

 
St. Vinzenz

Inklusive Ferienfreizeit Ostern 2017

In Zusammenarbeit mit der Caritas Kreisstelle

Das waren wieder zwei abwechslungsreiche Wochen im Caritas Zentrum St. Vinzenz. Pro Woche nahmen ca. 30 Kinder mit und ohne Behinderung an dem bunten Programm teil. Die Kinder konnten ein Mosaik aus Steinen basteln, filzen, dem Bauchredner und seinen Puppen zuschauen, schwimmen gehen, sich in der Hüpfburg austoben, Selbstverteidigung bei Atila Dikilitas lernen, oder einfach nur frei spielen. Natürlich machten die Ausflüge in den Nürnberger Zoo oder nach München in das Museum für Mensch und Natur auch einen riesen Spaß. Eine wirklich gelungene inklusive Ferienfreizeit. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für all die glücklichen Kinderaugen.

 
(Fotoquelle: Caritas-Kreisstelle)

              
   (Bauchredner: W. Müller)          (Museum Mensch und Natur)

 
St. Vinzenz

Selbstverteidigungskurs mit Atila Dikilitas

Der Leiter der Kampfsportakademie, Atila Dikilitas, war zweimal während der inklusiven Ferienfreizeit zum Selbstverteidigungskurs im Caritas-Zentrum St. Vinzenz. Er brachte den Kindern spielerisch Respekt gegenüber Anderen bei und zeigte ihnen Möglichkeiten auf, gewaltfrei Konflikte zu umgehen. Gleichermaßen motivierte er Kinder mit und ohne Behinderung und konnte alle integrieren, indem er sich den individuellen Bedürfnissen und Kompetenzen der Kinder anpasste. Alle folgten ihm aufmerksam und zeigten bei den Übungen große Freude und Spaß .


(Fotoquelle: H. Mersin-Metljiku)

  

...für mehr Informationen über Kursangebot Herr Dikilitas hier klicken.

 
St. Vinzenz

Ausflug in den Reitstall 

In den „Reitstall am Keltentor“ in Manching gingen die Inklusionsklassen mit 12 Kindern.
Bei schönem Frühlingswetter unternahmen die Kinder mit ihren Betreuern einen Ausflug zu den Ponys im Reitstall.
„Unser“ Pony „Juanito“ wurde gestreichelt, geputzt und von allen Teilnehmern geführt. Die Kleineren durften auch auf ihm reiten.
Nach der wohlverdienten Belohnung für unser Pony stärkten sich alle bei Wiener Würstchen und Brezeln im Reitstüberl der Familie Schnell. Vielen Dank. 
                                                                                      

(Fotoquelle: A. Lohrentz)

Für Diashow hier klicken  . .

 
St. Vinzenz

Gründonnerstag im Eichstätter Dom

Bischof wäscht Menschen mit Behinderung Füße


Kinder und Erwachsene aus St. Vinzenz waren am Gründonnerstag im Dom.
Beim Gottesdienst am Gründonnerstag hat der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke an acht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen des Caritas-Zentrums St. Vinzenz sowie an deren acht Begleitern die Fußwaschung vorgenommen.

Zur Pressemitteilung des Bistums Eichstätt ...

Zum Hörfunkbeitrag von Radio K1 ...

Gruppe von St. Vinzenz

(Foto: pde Norbert Staudt)

 
Heilpädagogische Tagesstätte

Eine Arbeit die jeden Tag Spaß macht

Die Jugendlichen der HPT-G stellen mit den Fotos der FC Ingolstadt Spieler Buttons her

„ Schau mal“ wie viele Buttons wir heute geschafft haben“. Mit stolzem Blick zeigen die Jugendlichen ihre gefertigten FC Ingolstadt Buttons. Seit Oktober 2016 werden von einer Projektgruppe in den Räumlichkeiten der Tagesstätte Spielerbuttons (demnächst Flaschenöffner mit den Bildern der Spieler und Anhänger mit Innenspiegel) hergestellt. Diese werden dann von uns an den FC IN 04 geliefert und in den beiden Fanshops des Vereins verkauft. Der Erlös geht zu 100 % an die Tagesstätte. Mit der Projektgruppe wurde vereinbart, dass 50 % der Einnahmen an die Jugendlichen gehen und 50 % in die Kasse des eigenen Fanklubs (FC I 04 Fanclub St. Vinzenz) wandert.
Die Jugendlichen in St. Vinzenz lernen bei der Produktion nicht nur die Spieler kennen, sondern erleben die Herstellungsprozesse, Rechnungstellung, Lieferung, Steuern, Bedeutung von Werbung, Abstimmen in der Projektgruppe und vieles mehr. Unterstützt werden sie dabei von Betreuern der HPT-G.

Junge schneidet passend Logo aus 
(Fotoquelle: M. Herzog, ...und dann ist der Button fertig! )
 

Die Buttons kosten übrigens im Fanshop 3,50 Euro. Die Buttons mit Spiegel und als Flaschenöffner 4 Euro.

 
Offene Hilfen

Hohe Resonanz bei der Vernissage der Ausstellung "Natürlich anders"

Zwölf Eichstätter Künstler setzten sich mit dem Thema Inklusion auseinander und präsentieren vom 16.- 27.3.2017 ihre Werke.
Über 200 Besucher drängten sich am 17. März 2017 in die Ehemalige Johanniskirche in Eichstätt und nahmen an der Ausstellungseröffnung teil.
Oberbürgermeister Andreas Steppberger und Landrat Anton Knapp sprachen Grußworte zur Eröffnung.
Neben dem Künstler Herrn Klotzeck kam auch eine Mutter zu Wort, die aus ihren Erfahrungen mit dem Leben ihrer mehrfach behinderten Tochter Johanna erzählte.
Die Veeh-Harfen Gruppe "Trotzdem" sorgten u.a. für die musikalische Begleitung.
Die Ausstellung ist am Wochenende von 10.00 Uhr - 18.00 Uhr geöffnet.


(Fotoquelle: P. Esser)

Plakat vergrössern

 

 
St. Vinzenz

Fahrsicherheitstraining

Ende Januar nahmen einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder einmal an einem Fahrsicherheitstraining in Bergheim (bei Neuburg) teil. Die Teilnehmer konnten mit einem Dienstfahrzeug aber auch mit ihrem privaten PKW am Training teilnehmen. Die vorher besprochene Theorie wurde dann in der Praxis getestet. Sehr schnell wurde jedem bewusst, wie wichtig gerade bei nassen und schneebedeckten Straßen der Abstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen ist. Der Bremsweg ist selbst bei geringer Geschwindigkeit dann doch erheblich länger als erwartet.
Alle Teilnehmer konnten mit dem sicheren Gefühl, viel für die Fahrsicherheit gelernt und ihr Fahrzeug auch in kritischen Situationen besser im Griff zu haben das Training beenden.
Vielen Dank an den Trainingsleiter Herrn Reinhard Fuchs. Für weitere Informationen klicken sie bitte hier http://www.fahrsicherheitbergheim.de und/oder hier

http://fahrsicherheit-bergheim.de/caritas


(Quelle: St. Vinzenz/ Teilnehmer mit Trainingsleiter Herrn Fuchs 2.v.l)

 

 
St. Vinzenz

Kinder-Mitbring-Tag

Buß-und Bettag 2016

Viele Kinder freuten sich auf diesen schulfreien Tag, berufstätige Eltern eher weniger, denn wer übernimmt die Betreuung der Kleinen an diesem Tag.
Zum Buß-und Bettag durften Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von St. Vinzenz ihre eigenen Kinder mit in die Arbeit nehmen.
Dreizehn Mädchen und Jungen mischten sich in verschiedenen Gruppen mit den „Vinzenz-Kindern“, die an diesem reinen Tagesstätten-Tag gekommen waren.
Profitiert von dieser Betreuungs-Alternative haben aber nicht nur die Eltern.
Einige der Gastkinder nahmen sofort Kontakt auf, andere schauten sich das Ganze erstmal an und stellten neugierige Fragen. Warum ist dieser Junge vom Verhalten so anders wie ich, obwohl wir etwa gleich alt sind? Warum wohnt er im Wohnheim und nicht bei seinen Eltern?
Erstaunlich ehrlich und direkt.
Wo es von den Fähigkeiten möglich war und Sympathie entstand, sah man die Kinder zusammen spielen, entspannen und herumtollen, ein schönes Bild von einem natürlichem Miteinander.
So gesehen, auch ein erfolgreicher Tag für nicht geplante Inklusion.


(Fotoquelle: M. Sieber, Kinder beim gemeinsamen Entspannen)


(Fotoquelle: M. Sieber, Kinder beim gemeinsamen Spielen)

 
Offene Hilfen

Mein Glück, meine Marie und Ich

Das Caritas-Zentrum St. Vinzenz lädt ein zum Vortrag „Mein Glück, meine Marie und Ich“.
Der Vortrag ist öffentlich und findet statt am 04.05.17, 18.30 Uhr, im Caritas-Zentrum St. Vinzenz (Mehrzweckraum 4. Etage), Frühlingstr. 15, Ingolstadt.

Frau Caroline Klapper erzählt in diesem Vortrag eine tiefgehende Geschichte aus ihrem Leben mit ihrer Tochter Marie. Marie ist ein ganz besonderes Kind, Marie hat das Down-Syndrom.



Die Besucher erwartet ein Vortrag, der durch die lebendige und spannende Erzählung von Caroline Klapper berührt und emotional bewegt. Die Mutter, von Beruf Erzieherin, eröffnet Einblicke in ihr glückliches Leben mit einem Kind, das eine Behinderung hat, das einfach nur anders ist.

Die Veranstaltung erfolgt zum Aktionstag 5. Mai der Aktion Mensch. Das Ziel des Europäischen Protesttags ist die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.
Der Aktionstag soll auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können.


 
St. Vinzenz

JOBtotal - Am 21. Oktober 2016

Zum zweiten Mal präsentierte sich das Caritas-Zentrum St. Vinzenz zusammen mit den Senioren Wohnheimen auf der Jobtotal in der Saturn Arena, die dieses Jahr an einem Freitag stattfand und länger geöffnet hatte. Neu dabei waren diesmal die Caritas Wohnheime & Werkstätten. 
Über 5.000 Besucher zog die Messe dieses Jahr an. Und auch am Caritas Stand nutzten viele Besucher die Gelegenheit sich über  eine Ausbildung/einen Arbeitsplatz im sozialen Bereich zu informieren und das Caritas-Zentrum St. Vinzenz als attraktiven Arbeitgeber kennen zu lernen.

Der Caritas Stand  
(Fotoquelle: L. Wittmann)