Offene Behindertenarbeit

Obacht  2017

Die Zeitschrift OBAcht II für April, Mai, Juni2017 steht zum herunterladen bereit.

Bitte klicken Sie hier OBAcht II 2017 (1,2 MB pdf)

Reisen 2017

Für unser aktuelles Reiseheft 2017 klicken Sie bitte hier

Kursheft

Und für unser aktuelles Kursheft klicken Sie
bitte hier Kursheft 2017 I (1,2MB pdf).

Erlebnispädagogische Angebote

Angebote der Heilpädagogischen Tagesstätte



 

Wir über uns

Tarifrunde 2016

Die Regionalkommission hat am 13.7.2016 getagt und einen Beschluss gefasst, nachzulesen hier:

Zu den Tarifinformationen...

ak.mas informiert...

 

Heilpädagogische Tagesstätte

Ein spannender Monat

Die Vorschulgruppen haben Besuch von der Polizei gehabt und waren zu Gast im Nürnberger Zoo. Was sie dort alles erlebt haben, können Sie hier nachlesen.

Zum Bericht...

Soziale Medien
Caritas Deutschland

Online-Beratung der Caritas

Ihr Leben schlägt Purzelbäume? Probleme wachsen Ihnen über den Kopf? Lassen Sie sich von Fachleuten der Caritas online beraten. Schnell und unkompliziert erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Zur Caritas Online-Beratung...

Unsere Telefonnummern für St. Vinzenz

Telefonnummern

Unsere Zentrale erreichen Sie unter folgender Nummer:
0841/ 953 996 0

Eine Übersicht aller Nummern finden Sie hier       

 
St. Vinzenz

Freie Plätze 2017/18 Praktikanten und Freiwilligendienste.

Wenn Sie Interesse an ein Praktikum oder an FSJ/BFD Plätze in unserer Einrichtung haben, klicken Sie bitte hier und erfahren Sie mehr.

 
MAV St. Vinzenz

Wahl des 1. Vorsitzenden der MAV

Nach der Wahl der MAV Vertreter haben diese, heute am 24.04.2017, ihren  Vorsitzenden gewählt.

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Wolfgang Fogl !!

 

 
HPT-G/Förderschule

Elternbeirat

Der Elternbeirat der Schule vertritt engagiert die Interessen der Eltern/ Betreuer der HPT-G.
Dies betont die enge Zusammenarbeit von Schule und Tagesstätte. Die Mitglieder unseres Elternbeirates finden Sie auf der Schulhomepage.
Bitte klicken Sie hier.
Email: mailto:elternbeirat.vinzenz@gmx.de 

 
Service

Der Wegweiser für Menschen mit Behinderung; bundesweite Adress-Datenbank; Information und Dialog; Ein Service der Aktion Mensch.

 
Leichte Sprache

Verständliche Texte für alle!


Leichte Sprache ist ein Konzept, das zum Abbau von Barrieren im alltäglichen Leben von Menschen mit Behinderung beitragen soll. Barrieren sind in diesem Zusammenhang Texte bzw. Inhalte von Texten, die für Menschen mit Lernschwierigkeiten nur schwer zu verstehen sind.

Die Idee der Leichten Sprache wurde von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung zusammen erarbeitet. Leichte Sprache ist eine grundlegende Voraussetzung für eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

 
HPT-G/Förderschule

Ein besonderes Geschenk

Vor dem letzten Bundesligaspieltag gab es für die Spieler des FC Ingolstadt eine besondere Überraschung.
Die Jugendlichen der Buttons-Projektgruppe im St. Vinzenz, haben individuell, für jeden Spieler und dem Trainerteam, einen Flaschenöffner mit dem Bild des jeweiligen Spielers hergestellt.
Dieses Geschenk wurde vom Kapitän des FC Ingolstadt Marvin Matip mit großer Freude in Empfang genommen.
Die Jugendlichen bedanken sich für ihr Engagement und den Einsatz, den die Spieler trotz des unglücklichen Abstiegs, Woche für Woche gezeigt haben.
Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison, einer guten Zusammenarbeit und vor allem auf eine erfolgreiche Saison 17/18 des FCI.

Gruppenfoto vl. Abdul Kani Besinci, Marvin Matip und Andreas Zanner)
(Fotoquelle: St. Vinzenz, vl. Abdul Kani Besinci, Marvin Matip und Andreas Zanner)

 
Offene Hilfen

 „Inklusion beginnt im Kopf“

Caritas-Zentrum St. Vinzenz organisiert Ausstellung mit Eichstätter Künstler

Am 12.5.17 konnten die Offenen Hilfen im Caritas-Zentrum St. Vinzenz in der Ingolstädter Innenstadt die Fotoausstellung zum Thema „Inklusion beginnt im Kopf“ eröffnen.
Circa 60 Gäste verfolgten interessiert die Eröffnungsreden zum Kunstprojekt von Hubert P. Klotzeck, der durch seine Fotos die Vielfältigkeit und Individualität der Menschen zum Ausdruck bringt.
Die Porträts und Interviews sind noch bis zum 28. Mai von Dienstag bis Sonntag täglich zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr in der Ludwigstr. 39 ausgestellt.

Die Kosten für das Projekt von gut 3.600 Euro übernimmt komplett die Förderorganisation Aktion Mensch .

Blick in die Ausstellung

(Foto: Hubert P. Klotzeck)

Andrea Eberlein, Thomas Deiser, Cornelia Eichlinger, Stephan Fürholzer
(Foto: Hubert P. Klotzeck, v.l. Gebärdendolmetscherin Andrea Eberlein,
Stadtrat Thomas Deiser, Cornelia Eichlinger BL OBA und Stephan Fürholzer stellvertretend für die Menschen mit Einschränkungen)

 
Heilpädagogische Tagesstätte

Alte St. Vinzenz Bienenkönigin auf der Flucht erwischt!!


Wir sind stolz auf unseren Mitarbeiter Herrn Peter Aquiles Kraft. Dieser entdeckte nämlich, am 11.05.2017 um ca. 12 Uhr unsere alte Bienenkönigin!
Sie war gerade dabei sich, mit ihren treuen Anhängerinnen an einem Baumast hängend, zu sammeln. Mit diesem neuen Volk wollte sie dann davonfliegen, um einer neuen Königin und deren Volk Platz zu schaffen. Herr Simm und Herr Jandt schafften es gemeinsam die Bienenkönigin wieder einzufangen.

 
(Fotoquelle: G. Doleschal, G. Müller)

 
St. Vinzenz

Ein neuer Maibaum

Die Schüler unserer Abschlussklasse waren zusammen mit unserem Werkmeister und mit dem Förster im Zucheringer Wald. Dort wurde eine schöne Fichte ausgewählt und gefällt.
In Kooperation mit Auszubildenden der Audi-Lehrlingswerkstatt wurde der Maibaum geschält, gestrichen und mit einem Kranz ausgestattet. Die Verwitterungen der Schilder wurden ausgebessert.
Mit gemeinsamer Kraft stellten Lehrkräfte und Mitarbeiter des Caritas-Zentrums St. Vinzenz den Maibaum zusammen auf.
In diesem Rahmen gab es ein schönes Maibaumfest, das vom Chor und von der Trommelgruppe musikalisch umrahmt und mit kleinen künstlerischen Einlagen aus verschiedenen Klassen und auch von unseren Kindergartengruppen bereichert wurde.


(Fotoquelle: B. Plessow)

 
Offene Hilfen

Spendenübergabe

Beim Weihnachtsbasar 2016 des Apian Gymnasiums kamen insgesamt 5800 Euro als Spende zusammen.
Davon haben bei der Spendenübergabe am 4.5.2017 die Offenen Hilfen im Caritas-Zentrum St. Vinzenz und die Kinderhilfe Afghanistan profitiert.
Vielen Dank an alle Spender!


(Fotoquelle: Donaukurier)

 
St. Vinzenz

Inklusive Ferienfreizeit Ostern 2017

In Zusammenarbeit mit der Caritas Kreisstelle

Das waren wieder zwei abwechslungsreiche Wochen im Caritas Zentrum St. Vinzenz. Pro Woche nahmen ca. 30 Kinder mit und ohne Behinderung an dem bunten Programm teil. Die Kinder konnten ein Mosaik aus Steinen basteln, filzen, dem Bauchredner und seinen Puppen zuschauen, schwimmen gehen, sich in der Hüpfburg austoben, Selbstverteidigung bei Atila Dikilitas lernen, oder einfach nur frei spielen. Natürlich machten die Ausflüge in den Nürnberger Zoo oder nach München in das Museum für Mensch und Natur auch einen riesen Spaß. Eine wirklich gelungene inklusive Ferienfreizeit. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für all die glücklichen Kinderaugen.

 
(Fotoquelle: Caritas-Kreisstelle)

              
   (Bauchredner: W. Müller)          (Museum Mensch und Natur)

 
St. Vinzenz

Selbstverteidigungskurs mit Atila Dikilitas

Der Leiter der Kampfsportakademie, Atila Dikilitas, war zweimal während der inklusiven Ferienfreizeit zum Selbstverteidigungskurs im Caritas-Zentrum St. Vinzenz. Er brachte den Kindern spielerisch Respekt gegenüber Anderen bei und zeigte ihnen Möglichkeiten auf, gewaltfrei Konflikte zu umgehen. Gleichermaßen motivierte er Kinder mit und ohne Behinderung und konnte alle integrieren, indem er sich den individuellen Bedürfnissen und Kompetenzen der Kinder anpasste. Alle folgten ihm aufmerksam und zeigten bei den Übungen große Freude und Spaß .


(Fotoquelle: H. Mersin-Metljiku)

  

...für mehr Informationen über Kursangebot Herr Dikilitas hier klicken.

 
St. Vinzenz

Ausflug in den Reitstall 

In den „Reitstall am Keltentor“ in Manching gingen die Inklusionsklassen mit 12 Kindern.
Bei schönem Frühlingswetter unternahmen die Kinder mit ihren Betreuern einen Ausflug zu den Ponys im Reitstall.
„Unser“ Pony „Juanito“ wurde gestreichelt, geputzt und von allen Teilnehmern geführt. Die Kleineren durften auch auf ihm reiten.
Nach der wohlverdienten Belohnung für unser Pony stärkten sich alle bei Wiener Würstchen und Brezeln im Reitstüberl der Familie Schnell. Vielen Dank. 
                                                                                      

(Fotoquelle: A. Lohrentz)

Für Diashow hier klicken  . .

 
St. Vinzenz

Fahrsicherheitstraining

Ende Januar nahmen einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder einmal an einem Fahrsicherheitstraining in Bergheim (bei Neuburg) teil. Die Teilnehmer konnten mit einem Dienstfahrzeug aber auch mit ihrem privaten PKW am Training teilnehmen. Die vorher besprochene Theorie wurde dann in der Praxis getestet. Sehr schnell wurde jedem bewusst, wie wichtig gerade bei nassen und schneebedeckten Straßen der Abstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen ist. Der Bremsweg ist selbst bei geringer Geschwindigkeit dann doch erheblich länger als erwartet.
Alle Teilnehmer konnten mit dem sicheren Gefühl, viel für die Fahrsicherheit gelernt und ihr Fahrzeug auch in kritischen Situationen besser im Griff zu haben das Training beenden.
Vielen Dank an den Trainingsleiter Herrn Reinhard Fuchs. Für weitere Informationen klicken sie bitte hier http://www.fahrsicherheitbergheim.de und/oder hier

http://fahrsicherheit-bergheim.de/caritas


(Quelle: St. Vinzenz/ Teilnehmer mit Trainingsleiter Herrn Fuchs 2.v.l)

 

 
St. Vinzenz

JOBtotal - Am 21. Oktober 2016

Zum zweiten Mal präsentierte sich das Caritas-Zentrum St. Vinzenz zusammen mit den Senioren Wohnheimen auf der Jobtotal in der Saturn Arena, die dieses Jahr an einem Freitag stattfand und länger geöffnet hatte. Neu dabei waren diesmal die Caritas Wohnheime & Werkstätten. 
Über 5.000 Besucher zog die Messe dieses Jahr an. Und auch am Caritas Stand nutzten viele Besucher die Gelegenheit sich über  eine Ausbildung/einen Arbeitsplatz im sozialen Bereich zu informieren und das Caritas-Zentrum St. Vinzenz als attraktiven Arbeitgeber kennen zu lernen.

Der Caritas Stand  
(Fotoquelle: L. Wittmann)