Erlebnispädagogische Angebote  

Fußball

Auch im Schuljahr 2016/2017 rollt wieder jeden zweiten Freitag der Ball. Derzeit trainieren 19 Kinder und Jugendliche der Heilpädagogischen Tagesstätte für geistig behinderte Kinder und Jugendliche ihre Geschicklichkeit und Ausdauer beim Fußballtraining.
Nach einer gemeinsamen Erwärmung wird sich gedehnt und gestreckt. Danach geht es los. Die Kinder und Jugendlichen erlernen allgemein gültige Regeln, strategische Spielzüge und deren Umsetzung im Spiel, aber tun auch was für ihre körperliche Gesundheit Kraft und Fitness.
Das Fußballtraining als gemeinsame Aktion soll den Teilnehmern aber nicht nur eine nette Abwechslung bieten, sondern eine zielorientierte Maßnahme mit ganzheitlicher Förderung sein.

  • Förderung von gesundheitlichen Aspekten: Setzen von altersgemäßen Wachstums- und Entwicklungsreizen, Ausgleich von Bewegungsmangel, Spaß an Bewegung
  • Förderung motorischer Fähigkeiten, Sammeln von vielfältigen Bewegungserfahrungen, Förderung der kontrollierten Bewegungsausführung
  • Förderung von sozialen Kompetenzen: Fußball als Möglichkeit, soziale Verhaltensweisen zu fördern, z.B. Anpassen an einen Partner, Kooperation, respektieren von Regeln; Schulen von Selbstwertgefühl und Fairness; Einüben von Konflikt- und Kritikfähigkeit

Bei der Teilnahme an einem Fußballhallenturnier im Schuljahr 2013/14 konnten sich die Teilnehmer das erste Mal mit anderen Mannschaften messen. Die Gruppe war hoch motiviert, aber auch sehr nervös. Allen hat es einen Riesenspaß gemacht und der Ehrgeiz für ähnliche Aktivitäten ist geweckt. Ein weiterer Höhepunkt stellte ein Spiel gegen eine Mannschaft aus Lehrern und Betreuern dar, das im Rahmen des Sport und Spielfestes stattfand. Das Team konnte den Gegnern eine Unentschieden abtrotzen. Geplant ist in der Zukunft Spiele mit verschiedenen anderen Schulen auszutragen, aber auch wieder an Turnieren teilzunehmen, wenn möglich soll es in diesem Schuljahr noch dazu kommen.

Ansprechpartner ist Wolfgang Fogl vom Team des Sozialpädagogischen Dienstes.
Sie erreichen Herrn Fogl per Mail: wolfgang.fogl@caritas-ingolstadt.de

 


 

Voller Einsatz
Wer bekommt den Ball?

  

Projekt Fußballcamp in den Osterferien 2015

In der ersten Osterferienwoche 2015 fand ein „Fußballcamp“ statt. Zehn Teilnehmer des

Fußballkurses hatten sich angemeldet und so trainierten die Jugendlichen vier Tage lang ausdauernd und mit großer Motivation. Unterbrochen wurde das Training nur von einem Besuch beim FC Ingolstadt. 

 

Pressekonferenz des Fussballcamp
Pressekonferenz des Fußballcamps

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos zum Thema »Erlebnispädagogische Angebote«