Ferienfreizeit Ostern  

Action-Painting ist gekennzeichnet durch Dynamik und Bewegung beim Malen. Im Stehen, im Knien oder in der Hocke wird mit ungewöhnlichen Materialien Farbe auf großflächige Leinwände gebracht. Die Farbe kann auf die Leinwand getropft, gespritzt oder zum Beispiel durch einen mit Farbe gefüllten Luftballon auf die liegende Leinwand geschleudert werden. Dabei entstehen Bilder, die sehr lebendig und erfrischend wirken. Diese Kunstart bietet vielfältige Möglichkeiten zur freien Interaktion und Kommunikation. Im Vordergrund steht der Malprozess, nicht das fertige Bild. Das Ergebnis des Malens bleibt offen.

Die Anforderungen wurden den Fähigkeiten des jeweiligen Kindes aus der Gruppe 1/2a angepasst. Alle Kinder hatten riesigen Spaß beim Zerstechen des mit Farbe gefüllten Luftballons.

Die Betreuer und Kinder stehen auf großen Folien mit bunten Luftballons die mit Farbe gefüllt sind
Auf die Plätze, fertig ...
Eine Betreuerin hilft einem Kind im Rollstuhl beim zerstechen des Farbballes mit einem Stock
...los!

 

 

Die buntgebleckerten Tücher der Kinder liegen nebeneinander auf dem Boden
Das Kunstwerk ist vollendet!

Die bunt bemalten Füße eines Mädchens
Mit vollem Körpereinsatz waren alle kreativ

 

 Die Methode des Action- Paintings kann sehr gut in der Förderung behinderter und entwicklungsverzögerter Kinder eingesetzt werden, da
alle Sinne mit einbezogen werden, vor allem die visuelle Wahrnehmung. Daneben werden kognitive Fähigkeiten angeregt und es fördert als ganzheitliche Methode auf kreative Weise die Entwicklung des Kindes.